Achim Wiedemann • c/o ISSO|lab im Dreikönigenhaus • Kornpfortstraße 15 • 56068 Koblenz • 0261 45099433 • @ achim@achim-wiedemann.de

Wetterjammern

Warum Wetter als Mentaltraining super ist!


Was wir in den letzten Wochen an Wetterkapriolen erlebt haben, sollte selbst den letzten Kritiker des Klimawandels verstummen lassen. Tornados, Sturzbäche, Dauerregen etc. Eine nicht enden wollende Eskalation von Naturgewalten. Doch was hat das mit mentaler Stärke zu tun?

Nun ja. Ich werde oft gefragt, wie man sich ändern kann und höre oft, dass die Entwicklung der Persönlichkeit ach doch so schwierig ist. Und ja: Leicht ist es nicht. Doch Veränderungen fangen bekanntlich immer mit dem ersten kleinen Schritt an.

Das endlose Gejammer über das Wetter soll uns hier Anlass bieten, einmal darüber nachzudenken, wie wir uns ändern können. Die Natur liefert uns ohne Unterlass Beispiele dafür, dass die einzige wirkliche Konstante in unserem Leben die Veränderung ist.

Wir erwarten Sonne und bekommen Unwetter vom Allerfeinsten geliefert. Wir erwarten Wärme und bekommen Hagelschauer. Wir erwarten Trockenheit und erhalten Sturzbäche. Wir erwarten Sicherheit und erhalten größte Gefahr ...

Merkst du was? Wenn du beginnst, aus dem Wetterjammerverein auszusteigen und die Natur bewusst als Lieferant für großartige Beispiele von Veränderungen aller Art annimmst, dann wirst du auf schnellstem Wege beeindruckende Erkenntnisse für dich persönlich gewinnen.

Hinzu kommt noch eine wichtige Erkenntnis. Auch du und ich sind Bestandteile des Systems. Der Natur. Wie alles um uns herum. Hier beginnt eine andersartige Wertschätzung gegenüber dem Leben. Niemand kann sich diesen Gewalten entziehen. Niemand kann sie lenken oder gar beherrschen. Das macht Angst, aber es kann auch befreiend wirken und uns alle im Sinne von Gemeinschaft vereinen. Denn es gibt da draußen etwas Größeres. Etwas Wunderbares. Etwas Wildes. Etwas Unberechenbares. Ein wundervolles Vorbild, die eigene Persönlichkeit zu hinterfragen.

Und wir können dieses dauerhafte Gejammer über das Wetter beenden.

 

Bis in ca. zwei Wochen. Ich freue mich auf deine Gedanken!

Dein Achim Wiedemann

Zurück